Zweiter Zuschuss für Heiz-Kosten kommt

  • Bundeskanzler⏐ Startseite 
  • Olaf Scholz

  • Aktuelles

  • Kanzleramt

  • Mediathek 

  • Service

Zweiter Zuschuss für Heiz-Kosten kommt

Die Bundes-Regierung gibt einen zweiten Zuschuss für die Heiz-Kosten. 
Der Zuschuss ist für Menschen, 
die Wohn-Geld bekommen. 
Dazu gehören viele Familien und Allein-Erziehende. 
Und Senioren und Seniorinnen. 
Auch Studierende und Auszubildende können den Zuschuss bekommen.

Grafik zum Heizkostenzuschuss auf der Themenseite "Entlastungen".

Foto: Bundesregierung

Energie wird immer teurer. 
Besonders schwierig ist das für Menschen, 
die nur wenig Geld verdienen. 
Denn diese Menschen müssen einen großen Teil von ihrem Lohn 
für die Heiz-Kosten ausgeben. 

Die Bundes-Regierung hat vielen Menschen 
schon einen Zuschuss für die Heiz-Kosten gegeben. 
Jetzt gibt es einen zweiten Zuschuss von der Bundes-Regierung.

Wer bekommt den Zuschuss für die Heiz-Kosten?

Der zweite Zuschuss zu den Heiz-Kosten 
hilft etwa 2 Millionen Menschen in Deutschland. 
Den Zuschuss bekommen Menschen, 
die Wohn-Geld bekommen. 
Der Zuschuss hilft Familien und Allein-Erziehenden, 
die nur wenig Geld verdienen. 
Und er hilft Rentnern und Rentnerinnen, 
die nur wenig Rente bekommen. 
Aber auch Studierende und Auszubildende bekommen 
den Zuschuss zu den Heiz-Kosten. 
Sie bekommen den Zuschuss, 
wenn sie BAföG  bekommen. 
Auszubildende können den Zuschuss auch bekommen, 
wenn sie Berufs-Ausbildungs-Beihilfe  bekommen. 
Oder wenn sie Ausbildungs-Geld  bekommen. 
Machen Sie eine Fort-Bildung, 
damit Sie in Ihrem Beruf mehr Verantwortung übernehmen können? 
Dann können Sie den Zuschuss zu den Heiz-Kosten auch bekommen.

Wie viel Geld bekomme ich mit dem Zuschuss?

Bekommen Sie Wohn-Geld? 
Dann kommt es darauf an, 
wie viele Personen in Ihrem Haushalt leben. 
Wohnen Sie alleine? 
Dann bekommen Sie 415 Euro. 
Wohnen Sie zu zweit? 
Dann bekommen Sie 540 Euro. 
Für jede zusätzliche Person bekommen Sie noch einmal 100 Euro. 
Studenten und Auszubildende bekommen 345 Euro. 
Das ist wichtig: 
Sie müssen zwischen September und Dezember 2022 
für mindestens einen Monat Wohn-Geld bekommen haben. 
Oder Sie müssen zwischen September und Dezember 2022 
für mindestens einen Monat BAföG bekommen haben.

Muss ich einen Antrag für den Zuschuss zu den Heiz-Kosten stellen?

Nein. 
Sie müssen keinen Antrag stellen. 
Sie bekommen den Zuschuss automatisch. 
Die Bundes-Länder sollten den Zuschuss schon 2022 bezahlen.
Das Gesetz für den zweiten Zuschuss zu den Heiz-Kosten 
gilt seit dem 16. November 2022.

Wie bekomme ich den Zuschuss?

Sie bekommen den Zuschuss direkt auf Ihr Konto.

Muss ich ein Nachweis für meine Heiz-Kosten und die Miete zeigen?

Nein. 
Sie müssen keinen Nachweis zeigen. 
Sie bekommen den Zuschuss, 
egal wie hoch die Heiz-Kosten sind. 

Wer bezahlt den Zuschuss für die Heiz-Kosten?

Den Zuschuss bezahlt die Bundes-Regierung. 
Die Bundes-Regierung hat auch ein neues Gesetz zum Wohn-Geld gemacht. 
Mit dem neuen Gesetz bekommen Sie mit dem Wohn-Geld 
auch Geld für die Heiz-Kosten.

Wir entlasten Deutschland
Die Bundes-Regierung von Deutschland hat viele Maßnahmen gemacht. 
Die Maßnahmen heißen: 
Entlastungs-Pakete.
Mit den Maßnahmen will die Bundes-Regierung 
den Menschen in Deutschland helfen. 
Die Menschen sollen ihre Arbeits-Plätze behalten können.
Insgesamt kosten die Maßnahmen mehr als 95 Milliarden Euro. 
Die Bundes-Regierung will auch, 
dass die Menschen weniger Geld für Strom und Gas bezahlen müssen. 
Dafür gibt die Bundes-Regierung  bis zu  200 Milliarden Euro aus.