„Zusammenwachsende Welt von allergrößter Bedeutung“

G7-Sondermarke präsentiert „Zusammenwachsende Welt von allergrößter Bedeutung“

Die Sondermarke sei eine Gelegenheit für Bürgerinnen und Bürger, sich mit der deutschen G7-Präsidentschaft zu identifizieren, sagte Bundeskanzler Scholz bei der gemeinsamen Vorstellung der G7-Briefmarke mit Bundesfinanzminister Christian Lindner im Bundeskanzleramt. Der Kanzler betonte, warum der G7-Gipfel gerade in diesem Jahr so bedeutsam sei. 

Bundeskanzler Olaf Scholz und Christian Lindner, Bundesminister der Finanzen, präsentieren die Sonderbriefmarke zum G7-Gipfel.

Zusammen mit Bundesfinanzminister Christian Lindner präsentierte Kanzler Scholz die Sonderbriefmarke zur G7-Präsidentschaft.

Foto: Bundesregierung/Steins

Die Sondermarke sei für die Bürgerinnen und Bürger eine Gelegenheit, sich mit der deutschen G7-Präsidentschaft „ganz besonders zu identifizieren“, indem sie diese Sondermarke in ihrem eigenen Briefverkehr nutzen, so Bundeskanzler Scholz. „Ich hoffe, dass die Marke ihren Weg auf viele Briefe finden wird, um die deutsche G7-Präsidentschaft zu verankern“, sagte Bundesfinanzminister Christian Lindner bei der gemeinsamen Vorstellung der Marke. 

Das Bundesfinanzministerium gibt in diesem Jahr 52 Sondermarken mit einer Vielzahl von Themen heraus, welche die deutsche Geschichte und Kultur widerspiegeln. Eine dieser Marken in 2022 ist der deutschen G7-Präsidentschaft gewidmet. Die Briefmarke im Wert von 85 Cent wird ab dem 23. Juni ausgegeben.

Zur deutschen G7-Präsidentschaft hat das Bundesfinanzministerium eine neue Briefmarke herausgegeben. Das Sonderpostwertzeichen im Wert von 85 Cent zeigt das Logo der G7-Präsidentschaft. (Weitere Beschreibung unterhalb des Bildes ausklappbar als "ausführliche Beschreibung")

Briefmarke G7 Präsidentschaft

Barrierefreie Beschreibung anzeigen

Foto: BMF

Ukraine, Klimawandel und Digitalisierung beherrschen G7

G7 ist in diesem Jahr von ganz herausragender Bedeutung“, so Bundeskanzler Scholz. „Nach dem furchtbaren Angriffskrieg, den Russland gegen die Ukraine begonnen hat, war es wichtig und zentral, dass wir uns im G7-Rahmen miteinander koordinieren.“

Neben den sieben Staaten sind auch Indonesien, Indien, Südafrika, den Senegal und Argentinien zu dem Gipfel eingeladen. „Das ist auch ein politisches Zeichen, das für die zusammenwachsende Welt von allergrößter Bedeutung ist“, sagte der Kanzler. Es sei wichtig, die Herausforderung, die dieser Krieg, aber auch andere Veränderungen für die Länder des globalen Südens bedeuten, zum Thema zu machen.

Weitere Gipfel-Themen seien der Hunger und seine Bekämpfung, die Digitalisierung, Demokratie, „aber auch die Frage, wie wir gewährleisten können, dass wir den menschengemachten Klimawandel aufhalten“, so Scholz. 

Der G7-Gipfel der Staats- und Regierungschefs Vom  26. bis 28. Juni 2022 findet im bayrischen Elmau unter Vorsitz Deutschlands statt. Am 1. Januar 2022 hat Deutschland die G7-Präsidentschaft vom Vereinigten Königreich übernommen. Der G7-Gipfel ist 1975 als Antwort auf eine globale Wirtschaftskrise entstanden. Heute sind die G7 der Zusammenschluss der wirtschaftsstarken Demokratien der Welt.

Sondermarke „bewusst minimalistisch“ gehalten

Auf der Sonderbriefmarke ist das Logo der deutschen G7-Präsidentschaft abgebildet, die unter dem Motto „Fortschritt für eine gerechte Welt“ steht. Deutschland hat zum siebten Mal die G7-Präsidentschaft inne. Die Bundesregierung wird diese Präsidentschaft nutzen um zentrale, globale Herausforderungen mit den G7-Partnern anzugehen.

Die Gestaltung des G7-Logos ist bewusst minimalistisch und klar gehalten und konzentriert sich ganz auf die beiden Haupt-Elemente „G” und „7“, die hier gemeinsam ein starkes Zeichen bilden. Diese Konzentration auf das Wesentliche steht stellvertretend für das fokussierte Arbeitsprogramm der neuen Bundesregierung während der Präsidentschaft. Die beiden sich ergänzenden Elemente des Bildzeichens unterstreichen ein gutes und vertrauensvolles Miteinander der G7 und ihrer Partner.

Große Themen auf kleinstem Raum überzeugend darzustellen, ist eine besondere Kunst. Der Desiginer Thomas Serres aus Hattingen hat das Postwertzeichen zur G7-Präsidentschaft Deutschlands gestaltet – so wie zuvor bereits mehr als 40 Briefmarken der Post. Das Logo wurde von der Agentur Zum goldenen Hirschen Berlin entworfen. Der Wert der Briefmarke ist 85 Cent. Die Auflage beträgt drei Millionen. Ab dem 23. Juni ist die Marke in den Verkaufsstellen der Deutschen Post erhältlich.